Gezündelt: 16-Jähriger steckt sich selbst in Brand

Neuenmarkt - Mit schweren Verbrennungen muss ein Jugendlicher aus Neuenmarkt (Kreis Kulmbach) seinen Leichtsinn bezahlen: Er hat im Keller gezündelt - und sich dabei selbst in Brand gesteckt.

Ein 16-Jähriger aus Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) hat beim Zündeln seine eigene Kleidung in Brand gesetzt und dadurch schwere Verbrennungen erlitten.

Der Jugendliche hatte im Keller des elterlichen Einfamilienhauses mit Spiritus herumexperimentiert, wie ein Sprecher der Polizei in Stadtsteinach am Sonntag sagte. Dabei geriet der Pullover des Burschen in Brand.

Zwar schaffte es der 16-Jährige noch, diesen auszuziehen, trotzdem erlitt er schwere Verbrennungen am Oberkörper und im Gesicht. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik nach Nürnberg geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab

Kommentare