Verbraucher sollen Ware zurückschicken 

Glassplitter-Gefahr: Pöschl ruft Schnupftabak zurück

Geisenhausen - Wegen möglicher Glassplitter im tabakfreien Schnupfpulver „Schneeberg“ ruft die Firma Pöschl Tabak vier Chargen von „Pöschl's Erfrischungsprise“ zurück.

„Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Chargen Glassplitter enthalten können, die während des Produktionsprozesses im Zusammenhang mit einem unbemerkten Glasbruch entstanden sind“, teilte das Unternehmen aus dem niederbayerischen Geisenhausen am Dienstag mit. 

Die Splitter sollten in aller Regel mit dem bloßen Auge zu erkennen sein. Dennoch sollen Verbraucher, die Schnupfpulver aus den Chargen 7N44, 6UYY, 398F und 14HN gekauft haben, dieses nicht mehr verwenden und an die Firma Pöschl zurückschicken.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Kommentare