Glockenstreit: Kirchengemeinde muss leiser läuten

Haundorf - Aus Rücksicht auf einen sehr nah neben dem Gotteshaus wohnenden Nachbarn muss eine Kirchengemeinde im mittelfränkischen Haundorf künftig ihre Glocken leiser läuten.

Dazu hat das Verwaltungsgericht Ansbach am Mittwoch die evangelische Kirchengemeinde St. Wolfgang nach einem jahrelangen Prozess verpflichtet. Nachts darf der Klang der Glocken 45 Dezibel nicht überschreiten. Beim Gebetsläuten am Freitagvormittag und beim Sonntagseinläuten am Samstagnachmittag dürften maximal 63,1 Dezibel erreicht werden, heißt es in dem Urteil. Das Gericht hatte damit der Klage des Nachbarn zumindest teilweise stattgegeben. Die Kosten des Verfahrens muss der Kläger dennoch zu drei Vierteln übernehmen.

lby

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare