Tödlicher Unfall in Bayern

Motorradfahrer prallt gegen Mauer: 22-Jähriger stirbt noch vor Ort

Motorradunfall
+
Ein 22-Jähriger kam in Oberfranken bei einem Unfall ums Leben.
  • Katarina Amtmann
    VonKatarina Amtmann
    schließen

Ein 22-Jähriger prallte in Gräfenberg (Landkreis Forchheim) mit seinem Motorrad gegen eine Mauer. Der junge Mann starb trotz Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort.

Gräfenberg - Im oberfränkischen Landkreis Forchheim* ist es am Dienstag (5. Oktober) zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 22-jähriger Motorradfahrer erlitt am Nachmittag tödliche Verletzungen, als er gegen eine Mauer prallte. Das teilte die Polizei mit.

Gräfenberg (Landkreis Forchheim): 22-jähriger Motorradfahrer prallt gegen Mauer und stirbt

Der junge Mann fuhr demnach kurz nach 13.25 Uhr mit seinem Motorrad die B2 in Richtung Hiltpoltstein. „Auf Höhe des Kalk- und Schotterwerks bei Gräfenberg verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab“, heißt es weiter. Er fuhr gegen ein Gebäude des Kieswerks und wurde durch den Aufprall schwerst verletzt. Er starb trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort.

Ein Sachverständiger unterstützt die Beamten der Polizei Ebermannstadt auf Anordnung der Staatsanwaltschaft bei der Klärung der Unfallursache. Der Gesamtsachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei rund 3500 Euro. (kam) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

In Unterfranken kam es zu einem schlimmen Verkehrsunfall, bei dem ein Mann sein Leben verlor. Die Polizei erstattete bei der Unfallaufnahme Anzeige gegen einen Gaffer.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Söders Kreuzerlass
BAYERN
Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Söders Kreuzerlass
Verwaltungsgerichtshof verhandelt über Söders Kreuzerlass

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion