Gülle verursacht Fischsterben im Allgäu

Eisenberg/Kempten - Gülle hat im Ostallgäu ein Fischsterben verursacht. In einem Weiher bei Eisenberg verendeten rund 800 Karpfen und Forellen, wie die Polizei in Kempten am Mittwoch mitteilte.

Ersten Ermittlungen zufolge führte unsachgemäßes Ausfahren von Jauche zu einer erhöhten Nitratkonzentration im Wasser. Der Regen der vergangenen Tage spülte die Gülle offenbar von den Feldern in einen kleinen Bach, der in den Weiher mündet.

Um die genaue Ursache des Fischsterbens bestimmen zu können, wird das Wasserwirtschaftsamt Gewässerproben und Fischkadaver untersuchen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare