Günzburg: Zwei Tote bei Familiendrama

Günzburg - Familiendrama in Nordschwaben: Ein Familienvater hat in Günzburg wahrscheinlich seine 46 Jahre alte Ex-Frau getötet.

Anschließend nahm sich der 48-Jährige nach derzeitigen Erkenntnissen selbst das Leben. Der 19-jährige Sohn des geschiedenen Ehepaares fand seine 46 Jahre alte Mutter am späten Montagabend leblos und blutüberströmt im Keller des Mehrfamilienhauses im Stadtgebiet von Günzburg, wie die Polizei in Kempten am Dienstag mitteilte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Sie wurde erstochen.

Als eine Polizeistreife zu dem geschiedenen Ehemann in dessen Wohnung in Burgau (Landkreis Günzburg) fuhr, fanden die Beamten die Leiche des 48-Jährigen. Er hatte sich in einem Schuppen erhängt. Die Ermittler gehen davon aus, dass er zuerst seine Frau und danach sich selbst getötet hat. “Es besteht ein begründeter Tatverdacht gegen ihn“, sagte ein Sprecher der Polizei in Kempten. Die beiden Leichen sollten noch am Dienstagnachmittag obduziert werden.

Motiv und Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Das Paar, das zwei gemeinsame Söhne hat, lebte bereits seit geraumer Zeit getrennt. Die Polizei war schon vor der Bluttat wegen Streitigkeiten in der Familie gerufen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen

Kommentare