Donau weiter gesperrt

Deggendorf - Nachdem mit Eisenerz beladenes Güterschiff am Montag bei Deggendorf auf Grund gelaufene war, ist die Donau weiterhin gesperrt.

Ein am Montag bei Deggendorf auf Grund gelaufenes Güterschiff behindert weiter die Schifffahrt auf der Donau. Da die Bergungsarbeiten durch starken Nebel behindert wurden, können sie vermutlich erst am Dienstagmorgen fortgesetzt werden, sagte ein Polizeisprecher. Vorerst bleibt der Fluss für die Schifffahrt gesperrt.

Die “Straubing“ war im Koppelverband gefahren - sie zog also ein motorloses Containerschiff neben sich her. Bei einem Wendemanöver hatte sich der Verband am frühen Montagnachmittag am Ufer festgefahren. Grund dafür war der niedrige Wasserstand der Donau. Rund 700 Tonnen Eisenerz mussten umgeladen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare