1. kreisbote-de
  2. Bayern

Vanessas Mörder vielleicht bald frei?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
In dieser Maskierung tötete der Mörder die kleine Vanessa in ihrem Kinderzimmer. © dpa

Augsburg  - Kann der Mörder der kleinen Vanessa aus der Haft entlassen werden? Diese Frage beantwortete nun der Kriminologe Helmut Kury.

Der Mörder der kleinen Vanessa kann nach Einschätzung eines Gutachters unter strengen Bedingungen aus der Haft entlassen werden. Der renommierte Kriminologe Helmut Kury sprach sich damit am Montag vor dem Augsburger Landgericht gegen eine Sicherungsverwahrung des 29-Jährigen aus. Sein Gutachten über die Psyche des Mörders war mit Spannung erwartet worden - es gilt als richtungsweisend für die Entscheidung der Richter. Der Täter erstach im Jahr 2002 die zwölfjährige Vanessa in ihrem Kinderzimmer in Gersthofen bei Augsburg. Seit Februar prüft die Jugendkammer des Landgerichts, ob er noch hochgradig gefährlich ist und in Sicherungsverwahrung muss - oder freikommt. Seine zehnjährige Haftstrafe hat der Mann verbüßt.

Der Prozess um die nachträgliche Sicherheitsverwahrung hatte im vergangenen Februar begonnen.

Der Fall Vanessa

Vanessa

dpa/lby

Auch interessant

Kommentare