Wütende Reaktionen auf offenen Brief

Konflikt eskaliert: Anwohner erheben schwere Vorwürfe gegen Feuerwehr - und ziehen drastische Konsequenzen

+
Die Hacklberger Wehr wehrt sich gegen Falschparker vor ihrem Gebäude

In einer bayerischen Gemeinde sind Feuerwehr und Falschparker heftig aneinander geraten. Anwohner erheben schwere Vorwürfe gegen die Einsatzkräfte.

Hacklberg - Der Parkplatz-Streit im Passauer Stadtteil Hacklberg droht zu eskalieren. In einem offenen Brief hat die Feuerwehr an die Bewohner der Gemeinde appelliert - und dafür reichlich Widerspruch geerntet. Die Passauer Neue Presse berichtet über die brisante Provinz-Posse.

Rund um das Hacklberger Feuerwehrhaus ist die Parksituation extrem angespannt. Vor allem Eltern, die ihre Kinder vom benachbarten Kindergarten abholen, weichen zu Stoßzeiten gerne auf die Stellplätze vor dem Gebäude aus. Auch Kunden der nahe gelegenen Sparkassen-Filiale parken gerne vor dem Feuerwehrhaus. 

„Jede Verzögerung gefährdet Menschenleben“

„Wir haben versucht, durch persönliche Ansprachen zu sensibilisieren. Es hat nichts genutzt. Wir haben den Fahrzeughaltern freundliche Hinweiszettel unter die Windschutzscheibe geklemmt. Es hat nichts genutzt“, klingt die Verzweiflung im Schreiben der Feuerwehrler durch.

Illegal abgestellte Fahrzeuge wollen die Hacklberger Retter künftig nicht mehr dulden. Nach Meldung beim Rathaus haben Ordnungshüter die ersten Strafzettel bereits verteilt. „Jede Verzögerung durch Falschparker gefährdet oder kostet gar Menschenleben“, unterstreicht der Vorstand in seinem offenen Brief.

Bürger wollen nicht mehr für Feuerwehr spenden

Teile der Hacklberger Bürger reagieren empört. Ein Anwohner bezeichnet das Vorgehen der Feuerwehr als „pingelig“ und geht in seinem Zorn sogar noch weiter. Er verbitte sich „ab sofort jede Bettelei, sei es zu Weihnachten oder sonstigem Anlass“. Weitere Hacklberger haben in wütenden Zuschriften angekündigt, künftig nicht mehr für die Einsatzkräfte spenden zu wollen.

„Wir sind keine Pedanten, die Falschparkern in der Hoffnung auf irgendeine Art Lustgewinn auflauern oder nachstellen. Wir sind die Feuerwehr. Es geht uns um die Erfüllung unseres Auftrags“, entgegnen die Verfasser des Schreibens ihren Kritikern. Ihrem Auftrag will die Hacklberger Wehr trotz des heftigen Gegenwinds weiter nachkommen. „Wir helfen jedem, wenn er uns braucht – auch grantelnden Falschparkern, die uns demnächst zur Weihnachtszeit die Tür vor der Nase zuschlagen“, stellt der Vorstand klar.

lks

„Nicht mehr hinnehmbar“: Münchner Feuerwehrler fordern jetzt Polizei-Schutz

Verzweifelter Appell der Feuerwehr: Weil sich die Einsatzkräfte im Dienst nicht mehr sicher fühlen, wollen sie künftig von der Polizei beschützt werden.

Nach heftiger Explosion in Raffinerie - Anwohner schlagen Alarm: „Wir haben Angst“

Auf einem Raffineriegelände nahe Ingolstadt hat sich Anfang September eine schwere Explosion ereignet. Noch Wochen später sind Anwohner besorgt.

Auch interessant

Kommentare