Haderthauer gegen aktive Sterbehilfe

München -Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hat sich einen Tag vor dem Welthospiztag gegen aktive Sterbehilfe ausgesprochen. Die sei nicht mit den christlichen Grundwerten vereinbar.

“Die Tötung eines Menschen ­ auch auf dessen Wunsch hin ­ ist mit dem christlichen Grundwert der Unverfügbarkeit menschlichen Lebens und der Würde des Menschen nicht vereinbar. Deshalb ein klares Nein zur aktiven Sterbehilfe“, sagte Haderthauer am Mittwoch laut Mitteilung in München. Der Ausbau des hospiz- und palliativmedizinischen Ansatzes sei die richtige Antwort auf Bestrebungen nach aktiver Sterbehilfe. In Bayern arbeiten nach Ministeriumsangaben etwa 5000 ehrenamtliche Hospizhelfer in knapp 140 ambulanten Diensten. Der Welthospiztag findet an diesem Donnerstag statt.

lby

Meistgelesen

Vermisste Malina: Das sagt die Polizei zur Tschechien-Spur
Vermisste Malina: Das sagt die Polizei zur Tschechien-Spur
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg

Kommentare