Häftling (33) liegt tot in Zelle

Nürnberg - Ein Häftling ist am Montag tot in seiner Einzelzelle im Nürnberger Gefängnis aufgefunden worden. Am 3. März wäre er entlassen worden, wie es bei der Justiz hieß.

Der 33-Jährige aus Deutschland saß wegen Drogendelikten und versuchten Betrugs eine einjährige Haftstrafe ab. Neben der Leiche lag eine Einwegspritze. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion des Toten an, wie das zuständige Polizeipräsidium in Nürnberg bestätigte. Im vergangenen Juli war schon einmal ein Drogentoter in dem Gefängnis gefunden worden. Der Mann hatte in Untersuchungshaft gesessen.

dpa

Meistgelesen

Pietätlose Facebook-Debatte: Malinas Freundin zieht sich zurück
Pietätlose Facebook-Debatte: Malinas Freundin zieht sich zurück
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
17-Jähriger reanimiert Rentner
17-Jähriger reanimiert Rentner

Kommentare