Haftbefehl gegen mutmaßlichen Bahnhofs-Räuber

Neustadt - Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Fahrkartenverkäuferin im Bahnhof Neustadt an der Aisch ist gegen den mutmaßlichen Täter Haftbefehl erlassen worden.

Der 25-Jährige habe sich zunächst aber nicht zur Tat geäußert, teilte die Polizei in Nürnberg am Samstag mit. Der Mann hatte am Freitag eine Bahnmitarbeiterin mit einem Messer bedroht, mehrere hundert Euro erbeutet und war dann mit dem Auto geflohen. Polizisten stellten den Flüchtigen wenig später auf der Bundesstraße 470 bei Illesheim. Dabei überschlug sich der Fluchtwagen, der mutmaßliche Räuber verletzte sich leicht. Beute und Tatwaffe konnten sichergestellt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Corona-Situation in Bayern verschlechtert sich weiter: Mehr Patienten in den Kliniken - Experte nennt Grund
BAYERN
Corona-Situation in Bayern verschlechtert sich weiter: Mehr Patienten in den Kliniken - Experte nennt Grund
Corona-Situation in Bayern verschlechtert sich weiter: Mehr Patienten in den Kliniken - Experte nennt Grund
Trotz bedenklich hoher Zahlen: Staatskanzleichef Herrmann schließt Lockdown aus – auch für Ungeimpfte
BAYERN
Trotz bedenklich hoher Zahlen: Staatskanzleichef Herrmann schließt Lockdown aus – auch für Ungeimpfte
Trotz bedenklich hoher Zahlen: Staatskanzleichef Herrmann schließt Lockdown aus – auch für Ungeimpfte
Inzidenz in Regensburg schnellt nach oben: Stadt gilt nun als Corona-Hotspot
BAYERN
Inzidenz in Regensburg schnellt nach oben: Stadt gilt nun als Corona-Hotspot
Inzidenz in Regensburg schnellt nach oben: Stadt gilt nun als Corona-Hotspot

Kommentare