Halle brennt zum zweiten Mal nieder

Pforzen - Eine Wertstoffhalle in Pforzen (Ostallgäu) ist am Freitagabend durch ein Feuer komplett zerstört worden - und das bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate.

Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, entstand der Brand am Freitagabend in einem Gebäudeteil, in dem rund 350 Tonnen Plastikabfälle in gelben Säcken lagerten. Der selbe Gebäudeteil hatte bereits Ende März gebrannt.

Wegen des starken Rauchs rief die Polizei die Anwohner über das Radio und per Durchsagen auf, Fenster und Türen zu schließen. Nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu wurden jedoch keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffmengen gemessen. Der Brand konnte nach gut drei Stunden gelöscht werden. Dabei waren etwa 160 Einsatzkräfte im Einsatz.

Die Polizei schloss einen kriminellen Hintergrund nicht aus. Die Kripo ermittle in alle Richtungen und werte Videoaufnahmen und Zeugenbefragungen aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare