Bergung mit Spezial-Kran

Handbremse nicht gezogen - Auto versinkt im Main

Karlstadt - Er wollte nur kurz den Außenspiegel säubern - und schon versank sein komplettes Auto im Main. So geschah es am Sonntagvormittag in Unterfranken.

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Autos am Sonntagvormittag im unterfränkischen Karlstadt (Landkreis Main-Spessart). Weil er vergessen hatte, die Handbremse zu ziehen, rollte sein Fahrzeug in den Main. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann auf abschüssiger Strecke aus dem Wagen gestiegen, um beschlagene Außenspiegel zu säubern. Dabei rollte das Auto ins Wasser. 

Die alarmierten Einsatzkräfte konnten ein Abtreiben des Autos verhindern. Mithilfe eines Spezialkrans wurde das Fahrzeug an Land gezogen. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in den Nachmittag, zeitweise war der Main an der betroffenen Stelle für Schiffe gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Kommentare