Handel erwartet besseres Weihnachtsgeschäft

München - Smartphones, Schmuck und Spielzeug unter dem Weihnachtsbaum: Der Einzelhandel in Bayern rechnet mit einem der besten Weihnachtsgeschäfte seit Jahren.

“Die Lust aufs Einkaufen und der Spaß am Schenken ist rechtzeitig zu Weihnachten zurückgekommen“, sagte der Präsident des Handelsverbandes Bayern, Michael Krines, am Donnerstag in München. Er erwarte heuer eine Umsatzsteigerung um 2,5 Prozent auf 13,3 Milliarden Euro. Grund für die belebte Kauflaune sei die gute wirtschaftliche Entwicklung im Freistaat und der Aufwärtstrend am Arbeitsmarkt, sagte Krines.

Auf den Geschenklisten der Käufer tauchten wieder Klassiker wie Parfüm, Schmuck, Uhren und hochwertige Haushaltswaren auf, sagte Krines. Besonders beliebt seien in diesem Jahr aber vor allem Smartphones, Flachbildfernseher und Navigationsgeräte. Rund zwanzig Prozent des gesamten Jahresumsatzes erziele der Einzelhandel in den Monaten November und Dezember. “Die Weihnachtszeit entscheidet über Wohl und Wehe unserer Branche“, sagte Krines.

Das Weihnachtsgeschäft habe zwar jetzt schon begonnen, mit dem großen Run rechnen die Händler aber erst am ersten Adventssamstag. “Der große Kundenansturm wird für gut besuchte Innenstädte und volle Geschäfte sorgen“, sagte Krines.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare