Hells Angels: Polizei sichert Treffen

Augsburg - Fast völlig friedlich ist der Besuch von rund 50 Münchner Anhängern des Motorradclubs “Hells Angels“ in der Nachbarstadt Augsburg verlaufen.

Wie die Polizei mitteilte, konnte sie durch starke Präsenz und Kontrollen das Aufeinandertreffen mit lokalen Rockerclubs verhindern. Bereits bei der Anreise kontrollierte die Polizei an der Rastanlage Augsburg Ost etwa 50 Personen, ohne etwas verdächtiges zu finden. Als etwa 20 Mitglieder eines Augsburger Rockerclubs nach Mitternacht in der Nähe des Treffens auftauchten und zu provozieren versuchten, verhinderte die Polizei ein Zusammentreffen der beiden Gruppen.

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

Am Rande des Einsatzes verursachte allerdings ausgerechnet ein Polizist einen Verkehrsunfall mit fünf Verletzten. Dabei nahm der Fahrer eines Dienstwagens einem Auto die Vorfahrt, in dem ein 18- und ein 19-Jähriger fuhren. Die jungen Männer und die drei Polizisten in ihrem Einsatzfahrzeug wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden, konnten dieses aber bereits am Samstag wieder verlassen. An den Autos entstand Totalschaden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare