Heute vor sechs Jahren stürzte die Eishalle ein

+
Rettungskräfte arbeiten in Bad Reichenhall an der eingestürzten Eissporthalle (Archivfoto vom 03.01.2006)

Bad Reichenhall - Das Eishallen-Unglück in Bad Reichenhall, bei dem 15 Menschen starben, jährt sich am heutigen Montag zum sechsten Mal. Auf Reden wurde verzichtet, aber es gab eine Gedenkfeier.

Am 6. Jahrestag des Eishalleneinsturzes von Bad Reichenhall haben Hinterbliebene und die Stadt der 15 Toten gedacht. Oberbürgermeister Herbert Lackner (CSU) legte am Montag an der Gedenkstätte nahe dem Unglücksort Blumen nieder. Auf Reden wurde bewusst verzichtet. Bereits am Sonntagabend hatte es im Münster St. Zeno einen Gottesdienst für die Opfer der Katastrophe gegeben. Am 2. Januar 2006 waren beim Einsturz der Eislaufhalle 15 überwiegend junge Menschen ums Leben gekommen. In zwei Prozessen wurde der Konstrukteur des Hallendaches zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Zwei andere Angeklagte wurden freigesprochen. Verantwortliche im Rathaus waren nicht angeklagt, obwohl es nach Aussage des Richters ein Schwarzbau war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare