Hohe Spende: 20 000 Euro in Badematte für Flüchtlinge

+
Zahlreiche Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv

München (dpa/lby) - Mit einer ungewollt üppigen Gabe für Flüchtlinge hat ein anonymer Spender in München die Polizei auf den Plan gerufen. Nach Angaben des Polizeipräsidiums München vom Dienstag hatte der Unbekannte eine Badematte an eine Kleiderkammer für Asylsuchende gespendet. Als eine ehrenamtliche Helferin und ein Asylbewerber am Montagabend die eingerollte Matte begutachten wollten, entdeckten sie darin Bargeld von insgesamt 20 000 Euro. Sofort schalteten sie die Polizei ein, die das Geld an das Fundbüro weiterleitete. Nun wird der Eigentümer der 20 000 Euro gesucht.

Auch interessant

Meistgelesen

Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert

Kommentare