In Holzeisenbahn "gefangen" - Von Feuerwehr befreit

Nürnberg - Ein in einer Holzeisenbahn “gefangener“ Bub ist von der Nürnberger Feuerwehr befreit worden.

Wie die Helfer mitteilten, hatte sich der Fünfjährige am Sonntagnachmittag in der Spieleabteilung des Verkehrsmuseums vergnügt, als er mit dem Fuß zwischen zwei Holzlatten geriet. “Dann ist der Fuß leicht angeschwollen und der Bub konnte sich nicht mehr selbst befreien“, schilderte ein Sprecher. Die alarmierten Feuerwehrleute zersägten die Latten, so dass der eingeklemmte Fünfjährige wieder aus der Spielzeugbahn steigen konnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König

Kommentare