Neunjährige schwer verletzt

Hund beißt Kind beim Spielen in den Kopf

Roth - Die nicht angeleinte Dogge eines Spaziergängers hat in Mittelfranken eine Gruppe spielender Kinder angegriffen. Ein neunjähriges Mädchen erlitt dabei schwere Bisswunden am Kopf.

Ein Hund hat ein spielendes Kind im mittelfränkischen Roth in den Kopf gebissen. Dabei wurde die Neunjährige schwer verletzt. Außerdem wurde ein Mann, der dem Mädchen half, in die Hand gebissen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Ermittlungen zufolge spielten am Samstagnachmittag mehrere Kinder im Freien, als die Dogge eines Spaziergängers auf die Kinder zurannte und zunächst eine Achtjährige ansprang. Das Mädchen wurde dabei nicht verletzt.

Polizei prüft Verdacht auf fahrlässige Körperverletzung

Ihre neunjährige Spielkameradin erlitt jedoch schwere Bisswunden. Alle Kinder erlitten einen Schock. Dem 53-jährigen Besitzer des Hundes gelang es schließlich, die Dogge wieder anzuleinen. Die Polizei prüft, ob sich der Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten muss. Was mit dem Hund geschehen wird, ist noch offen.

Lesen Sie auch: Kommt der Hundeführerschein für alle Vierbeiner?

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion