Hund lenkt Herrchen ab: Frontalunfall

Traunstein - Ein Hund hat am Samstag nahe Traunstein sein Herrchen abgelenkt und dabei auf der Bundesstraße 306 einen schweren Autounfall verursacht.

Das Tier lenkte sein Herrchen so stark ab, dass der 18 Jahre alte Fahranfänger auf der Bundesstraße 306 mit seinem Auto in den Gegenverkehr geriet. Er streifte einen entgegenkommenden Wagen und prallte dann frontal gegen das Auto einer 45 Jahre alten Frau, wie die Traunsteiner Polizei mitteilte.

Deren Auto wurde bei dem Aufprall in den Straßengraben geschleudert. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Die übrigen Autofahrer kamen mit dem Schrecken und leichten Verletzungen davon. Es entstand ein Sachschaden von rund 22 000 Euro. Der Hund blieb unverletzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare