Huren und Drogen: Tschechen bitten deutsche Polizei um Hilfe

+
Prostituierte an der Straße: Tschechisch-deutsche Polizeistreifen sollen bei der Eindämmung von Straßenprostitution, Diebstählen und Drogendelikten in Cheb helfen.

Cheb - Die Stadtverwaltung von Cheb (Eger) wünscht sich gemeinsame tschechisch-deutsche Polizeistreifen mit dem benachbarten Waldsassen in Bayern.

Sie sollen bei der Eindämmung von Straßenprostitution, Diebstählen und Drogendelikten helfen. Das sagte der stellvertretende Bürgermeister der tschechischen Stadt, Michal Pospisil, am Montag der Nachrichtenagentur dpa.

Deutsche Bürger dürften bei Personenkontrollen eine größere Bereitschaft zur Zusammenarbeit zeigen, wenn ein deutscher Polizist zugegen ist, sagte Pospisil. Der konservative Politiker will deswegen “so bald wie möglich“ mit seinem Amtskollegen im oberpfälzischen Waldsassen über seine Pläne verhandeln. Besonders die Straßenprostitution in dem deutsch-tschechischen Grenzort ist den Egerer Stadtvätern seit Jahren ein Dorn im Auge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare