Infantino freut sich für Hoeneß: "Ikone des FC Bayern"

FIFA-Präsident Gianni Infantino. Foto: Ennio Leanza
+
FIFA-Präsident Gianni Infantino. Foto: Ennio Leanza

Zürich (dpa) - FIFA-Präsident Gianni Infantino hat die Haftentlassung von Uli Hoeneß begrüßt. "Ich freue mich ungemein, dass er wieder da ist", sagte der neue Chef des Fußball-Weltverbands am Montag in Zürich. "Er ist eine Ikone des FC Bayern und des deutschen Fußballs. Es ist für den Fußball und ihn selbst gut, dass er wieder da ist." Hoeneß war zuvor nach der Hälfte seiner dreieinhalbjährigen Gefängnisstrafe vorzeitig aus der Haft entlassen worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trubel zu groß: Zugang zu bayerischem Instagram-Hotspot soll gesperrt werden - es gab bereits Todesfälle
Trubel zu groß: Zugang zu bayerischem Instagram-Hotspot soll gesperrt werden - es gab bereits Todesfälle
Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Von Donau-Strömung mitgerissen: Suche nach Mädchen (13) endet traurig - nun folgt weitere schlimme Nachricht
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Schrecklicher Zusammenstoß auf bayerischer Bundesstraße: VW-Bus kracht frontal in Lkw - Fahrerin (25) sofort tot
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?
Drei Motorradfahrer sterben in Bayern: Unfall in Deggendorf lässt Polizei zweifeln - wer saß am Steuer?

Kommentare