Johann Rast neuer Nürnberger Polizeipräsident

Johann Rast (Mitte) ist neuer Nürnberger Polizeipräsident.

Nürnberg - Jetzt ist es fix: Der bisherige Polizeipräsident für das nördliche Oberbayern, Johann Rast, leitet künftig die Polizei in Mittelfranken. Wer sein Nachfolger in Ingolstadt wird:

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann führte Rast (57) am Montag in sein neues Amt ein. Rast tritt die Nachfolge des bisherigen Nürnberger Polizeipräsidenten Gerhard Hauptmannl an, den Herrmann am Montag in den Ruhestand verabschiedete. Hauptmannl hatte die mittelfränkische Polizei seit dem 1. September 2002 angeführt. Rasts Nachfolger in Ingolstadt soll wiederum der bisherige stellvertretende Nürnberger Polizeipräsident Walter Kimmelzwinger werden.

Für den neuen mittelfränkischen Polizeichef Rast ist der Wechsel nach Mittelfranken quasi eine Rückkehr in die Heimat. Rast ist zwar in München geboren, ging aber in Nürnberg zur Schule. In Erlangen studierte er Rechtswissenschaften. Nach seiner Referendarzeit arbeitete er in Lauf (Landkreis Nürnberger Land) als Anwalt, bevor er sich 1985 für eine Laufbahn bei der Polizei entschied. Dabei sammelte er zunächst Erfahrungen in München, Oberfranken und Straubing, war drei Jahre als Referent im Innenministerium tätig, bevor er Personalchef der bayerischen Bereitschaftspolizei beim Präsidium Bamberg wurde. Seit dem 1. Januar 2009 war er der erste Polizeipräsident des mit der Polizeireform gegründeten Polizeipräsidiums Oberbayern Nord in Ingolstadt.

dpa

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
Vermisste Malina: Polizei stellt aufwendige Suchen ein
Vermisste Malina: Polizei stellt aufwendige Suchen ein
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare