Jungbulle tötet Landwirt

Künzing - Ein junger Bulle hat am Montagabend einen 61 Jahre alten Landwirt in Künzing (Kreis Deggendorf) angegriffen und tödlich verletzt.

Der 61-Jährige habe die Wasserleitung einer Viehtränke repariert, als der Bulle ihn durch ein offen stehendes Gatter angriff und mit dem Kopf gegen die Brust stieß, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing mit. Der Landwirt schien zunächst äußerlich unverletzt und konnte sich noch aus eigener Kraft zurück ins Wohnhaus schleppen. Dort erlag er jedoch nach Polizeiangaben seinen schweren inneren Verletzungen. Der von der Ehefrau herbeigerufene Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen.

Mann bei Leoparden-Angriff schwer verletzt

Mann bei Leoparden-Angriff schwer verletzt

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor
Ist dieser Juli noch „normal“? Hitzewoche steht bevor

Kommentare