Kabinett berät über Behördenverlagerung

Markus Söder (CSU) gibt einen Überblick. Foto: Sven Hoppe/Archiv
+
Markus Söder (CSU) gibt einen Überblick. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München (dpa/lby) - Das bayerische Kabinett befasst sich morgen noch einmal mit der Behördenverlagerung. Das bestehende Konzept aus dem vergangenen Jahr soll nach Angaben der Staatskanzlei konkretisiert und ergänzt werden. Vor einem Jahr hatte das Kabinett beschlossen, in den kommenden Jahren mehr als 2000 Behördenstellen und nahezu 1000 Studienplätze aufs Land zu verlagern. Mehr als 50 Behörden und staatliche Einrichtungen sind betroffen - wobei es in allen Regierungsbezirken Regionen gibt, die profitieren. Finanzminister Markus Söder (CSU) will in der Kabinettssitzung einen Überblick geben, was bereits konkret in die Wege geleitet wurde.

Auch interessant

Meistgelesen

Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Bergunfall: Mann ruft schwer verletzt den Notruf - dann bricht die Verbindung ab - Fall nimmt ein tragisches Ende
Tragischer Unfall in Oberbayern: Auto kracht gegen Baum - Mann stirbt in Wrack
Tragischer Unfall in Oberbayern: Auto kracht gegen Baum - Mann stirbt in Wrack
Radfahrerin stürzt bei Überholmanöver - Traktor-Anhänger rollt über ihren Kopf
Radfahrerin stürzt bei Überholmanöver - Traktor-Anhänger rollt über ihren Kopf
Kind treibt regungslos in Nichtschwimmer-Becken: Badegast reagiert völlig richtig - und in letzter Sekunde
Kind treibt regungslos in Nichtschwimmer-Becken: Badegast reagiert völlig richtig - und in letzter Sekunde

Kommentare