Kachelmann-Wetter

Ganz schön föhn: So stürmisch startet die Woche

München - Schlechte Nachrichten für die Wintersportler: Ein Föhnsturm putzt gerade den Neuschnee aus den Alpen, auf der Zugspitze fegt der Wind mit über 122 Sachen.

Die neue Woche startet turbulent, in den Bergen gibt es einen kräftigen Föhnsturm. Am Montagvormittag wurden laut „Kachelmann-Wetter“ zum Beispiel auf der Zugspitze schon Windböen von 122 Kilometern pro Stunde gemessen, in Mittenwald stürmt der Föhn mit 85 Sachen. 

Dabei lag die Temperatur bereits am Vormittag bei 13 Grad, in Holzkirchen ist es hingegen gleichzeitig noch recht frisch mit 4 Grad. Aber auch hier wird es im Laufe des Tages noch warm: 15 bis teilweise knapp 20 Grad werden erreicht – wir sind somit temperaturmäßig bei den Spitzenreitern in ganz Deutschland dabei. Auch die Windböen in den Tälern am Alpenrand nehmen noch zu, so sind Spitzen im Bereich 50 bis 80 km/h zu erwarten.

Was wettermäßig an einem 21. November schon mal war

Föhn um diese Jahreszeit ist nichts Außergewöhnliches: Da fragt man sich vielleicht, was an einem 21. November wettermäßig bei uns in der Region schon alles passiert ist. Zum Beispiel im Jahr 1999, am 21. November, da lag die Höchsttemperatur in München bei frostigen -3 Grad, es lagen 8 cm Schnee in München, in Attenkam 17 cm Schnee

Auch in den Kriegsjahren war es zum Teil kalt und schneereich, am 21. November 1944 lagen in Lenggries 45 Zentimeter Schnee:  Auch auf der Zugspitze wurde die Schneehöhe gemessen, damals waren es 1 Meter 85 Zentimeter Schnee.

Ähnlich warm wie es heute werden soll war es schon mal am 21. November 1980 sowie 1981, dort gab es in München 16 beziehungsweise 15 Grad.

Weitere historische Wetterdaten gibt es im Klimaarchiv von Kachelmannwetter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
BAYERN
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch Angst vor Omikron wird größer - 15 Passagiere aus Kapstadt positiv
BAYERN
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch Angst vor Omikron wird größer - 15 Passagiere aus Kapstadt positiv
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch Angst vor Omikron wird größer - 15 Passagiere aus Kapstadt positiv
Passanten wollen Festnahme nach Corona-Kontrolle verhindern
BAYERN
Passanten wollen Festnahme nach Corona-Kontrolle verhindern
Passanten wollen Festnahme nach Corona-Kontrolle verhindern
Sohn versucht Vater mit Werkzeug umzubringen - 60-Jähriger rettet sich zu Nachbarn
BAYERN
Sohn versucht Vater mit Werkzeug umzubringen - 60-Jähriger rettet sich zu Nachbarn
Sohn versucht Vater mit Werkzeug umzubringen - 60-Jähriger rettet sich zu Nachbarn

Kommentare