Das könnte Sie auch interessieren

Messer-Attacke in Nürnberg: Fall ruft böse Erinnerungen wach - Anwohner berichten von großer Unruhe

Messer-Attacke in Nürnberg: Fall ruft böse Erinnerungen wach - Anwohner berichten von großer Unruhe

Messer-Attacke in Nürnberg: Fall ruft böse Erinnerungen wach - Anwohner berichten von großer Unruhe
Mit Auto zusammengestoßen: Radfahrer stirbt nach Unfall - Ermittler stehen vor Rätsel

Mit Auto zusammengestoßen: Radfahrer stirbt nach Unfall - Ermittler stehen vor Rätsel

Mit Auto zusammengestoßen: Radfahrer stirbt nach Unfall - Ermittler stehen vor Rätsel
Messerstecherei in Passau: 21-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Messerstecherei in Passau: 21-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Messerstecherei in Passau: 21-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Wird seinen Urlaub nicht so schnell vergessen

In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummem Spruch Überfall-Alarm aus

+
In bayerischem Urlaubsort: Tourist löst mit dummen Spruch Überfall-Alarm aus

Ein Tourist wollte in einem bayerischen Urlaubsort Geld mit seiner Kreditkarte abheben - und wurde wütend. Den Spruch hätte er trotzdem besser nicht losgelassen.

Kaufbeuren - Im bayerischen Allgäu hat ein verärgerter Tourist mit einer dummen Bemerkung einen Großalarm wegen eines vermeintlichen Banküberfalls ausgelöst. Der 68-Jährige war am Donnerstag in eine Bank in Kaufbeuren gegangen, um dort am Automaten Geld abzuheben. Die Maschine zog aber die Kreditkarte ein. Der Kunde ging zu den Mitarbeitern und machte seinem Ärger Luft. Wie die Polizei berichtete, soll der Mann dabei mit einer Geiselnahme und einer Waffe gedroht haben.

Die Angestellten nahmen die Äußerungen ernst und alarmierten die Polizei. Mehrere Streifen fuhren sofort zu der Filiale, Beamte sperrten die Umgebung ab. Polizisten konnten den 68-Jährigen dann recht schnell kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass er nicht bewaffnet war, die Geiseldrohung gab er sofort zu. Er habe dies nicht ernst gemeint, sagte der Mann. Dennoch wird er den Ausflug nach Kaufbeuren so schnell nicht vergessen: Der Mann bekam eine Anzeige wegen der öffentlichen Androhung von Straftaten und ein dauerhaftes Hausverbot für die Bank.

Ebenfalls nicht so schnell vergessen werden diese Araber ihren Urlaub in Bayern, nachdem sie mit Vicotry-Zeichen durch die Radaranlage am Irschenberg gebrettert sind - mit 193 km/h.

dpa/lby

Das könnte Sie auch interessieren

In Unterfranken

Tragischer Unfall: Fußgängerin stirbt nach Zusammenprall mit Radfahrer

Tragischer Unfall: Fußgängerin stirbt nach Zusammenprall mit Radfahrer

Polizeieinsatz bei Landsberg

A96: Sechs Flüchtlinge auf Lkw eingeschleust - Fahrer verblüfft mit Reaktion

A96: Sechs Flüchtlinge auf Lkw eingeschleust - Fahrer verblüfft mit Reaktion

Oberleitung beschädigt

Güterzug entgleist: Reparaturarbeiten bis nächste Woche - diese Strecken bleiben gesperrt

Güterzug entgleist: Reparaturarbeiten bis nächste Woche - diese Strecken bleiben gesperrt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Böse Überraschung: Pfarrer erwischt Oma in flagranti in Kirche - und ruft die Polizei
Böse Überraschung: Pfarrer erwischt Oma in flagranti in Kirche - und ruft die Polizei
Polizei veröffentlicht Video: Mann soll Kind missbraucht haben - Schlug er schon 2018 zu?
Polizei veröffentlicht Video: Mann soll Kind missbraucht haben - Schlug er schon 2018 zu?
Toilette in Disko lange versperrt: Angestellter bricht Tür auf und findet Leiche - neue Details
Toilette in Disko lange versperrt: Angestellter bricht Tür auf und findet Leiche - neue Details
Wasserleiche in Passau: Klarheit nach Schock-Fund
Wasserleiche in Passau: Klarheit nach Schock-Fund

Kommentare