Kein Ausweg aus Krise: Augsburg nur 3:3 gegen FSV Mainz 05

+
Augsburgs Dong Wong Ji (r) und Niko Bungert von Mainz kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg findet keinen Ausweg aus seiner Krise. Trotz spielerischen Übergewichts und ausgezeichneter Moral musste sich der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga am Samstag vor heimischer Kulisse mit einem 3:3 (1:2) gegen den konterstarken FSV Mainz 05 begnügen und verspielte erst in den Schlusssekunden den schon sicher geglaubten Sieg. Die Augsburger bleiben damit das Kellerkind der deutschen Eliteklasse und sind seit sechs Bundesligapartien sieglos. Der FSV wartet seinerseits seit drei Begegnungen auf einen Dreier. Yoshinori Muto (18. Minute/30.) mit seinem vierten und fünften Saisontor bescherte den anfangs eiskalten Mainzern eine komfortable Führung. Kapitän Paul Verhaegh (42.) mit einem umstrittenen Handelfmeter, der ehemalige Mainzer Ja-Cheol Koo (50.) und Raul Bobadilla (81.) ließen die 27 200 Zuschauer vom ersehnten zweiten FCA-Bundesliga-Dreier träumen. Doch erneut Muto (90.+3) stürzte die Augsburger nur Sekunden vor dem Schlusspfiff in Trauer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Unbekannte stehlen Abitur-Prüfungen in Bamberg - Polizei durchsucht Häuser
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes

Kommentare