Neue Halle für Kletterfans

Kempten - In Kempten wird immer mehr gekraxelt - doch die Kapazitätsgrenzen sind erreicht. Der Deutsche Alpenverein plant nun, ein neues Kletterzentrum zu bauen.

Der Deutsche Alpenverein (DAV) will in Kempten ein neues Kletterzentrum bauen. "Klettern wird immer beliebter und wir stoßen mit unseren Anlagen an unsere Kapazitätsgrenzen", sagte der Vorsitzende der DAV-Sektion Allgäu-Kempten, Harald Platz, bei der Vorstellung der Pläne am Dienstagabend. Vor allem dem steigenden Interesse von Kindern und Jugendlichen am Klettersport würden die bestehenden Angebote nicht mehr gerecht. Die neue Anlage ist vorgesehen für Sportklettern und Bouldern - Klettern in Absprunghöhe ohne Seil. Zugleich soll sie wettkampftauglich sein.

Bislang gibt es in Kempten zwei kleine Boulder-Hallen und eine Kletteranlage im Freien. Sobald der Verein ein geeignetes Grundstück gefunden hat, soll mit dem Bau der neuen Anlage begonnen werden. Die DAV-Sektion Allgäu-Kempten hat rund 13 000 Mitglieder und zählt zu den größten Alpenvereinssektionen in Deutschland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare