Kessler gewinnt 400 Meter bei süddeutschen Meisterschaften

Sindelfingen (dpa/lby) - Christoph Kessler hat bei den süddeutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in Sindelfingen den Titel über 1500 Meter geholt. Der Karlsruher siegte am Sonntag in 3:51,49 Minuten knapp vor Nico Sonnenberg aus Frankfurt/Main (3:51,55). Über die 1500 Meter der Frauen belegte Kesslers Vereinskollegin Sarah Hettich in 4:40,52 Minuten den zweiten Platz. Der Sieg ging in Abwesenheit des deutschen Toptalents Alina Reh (Ulm) an Anna-Katharina Plinke (Regensburg) in 4:39,48 Minuten.

Im Hochsprung der Frauen reichte ohne die zunächst gemeldete, aber nicht angetretene deutsche Meisterin Marie-Laurence Jungfleisch (Stuttgart) der Münchnerin Carina Dörr eine Höhe von 1,76 Meter zum ersten Platz. Jungfleischs Trainer Tamas Kiss erklärte, für die 25-Jährige sei nach den baden-württembergischen Meisterschaften vor einer Woche in Karlsruhe und dem Meeting in Cottbus am Mittwoch ein weiterer Start zu viel gewesen. "Sie hat deshalb pausiert", sagte Kiss.

Ergebnisse

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Karte für Bayern zeigt die aktuellen Hotspots: Alle Zahlen aus Landkreisen und Städten
Corona-Karte für Bayern zeigt die aktuellen Hotspots: Alle Zahlen aus Landkreisen und Städten
Münchner fährt mit Auto zu Bergdorf und parkt in Wiese - Zeuge hinterlässt Denkzettel
Münchner fährt mit Auto zu Bergdorf und parkt in Wiese - Zeuge hinterlässt Denkzettel
Nach massivem Corona-Ausbruch bei Amazon: Verdi erhebt schwere Vorwürfe - und stellt eindeutige Forderungen
Nach massivem Corona-Ausbruch bei Amazon: Verdi erhebt schwere Vorwürfe - und stellt eindeutige Forderungen
Impf-Skandal um Nürnberger Heim-Vorstand: Angehörige, Architekt und Handwerker vorzeitig geimpft
Impf-Skandal um Nürnberger Heim-Vorstand: Angehörige, Architekt und Handwerker vorzeitig geimpft

Kommentare