Klimawandel: Wasserversorgung auch in Bayern gefährdet

Nürnberg - Angesichts des verregneten Sommers schwer zu glauben: Der Klimawandel bedroht laut dem Nürnberger Versorger N-Ergie auch hierzulande die Wasserversorgung.

Der Klimawandel lässt voraussichtlich nicht nur die Temperaturen steigen, sondern sorgt auch für weniger Regen in Bayern - und das bedroht die Trinkwasserversorgung. “Das ist ein Thema, das die Wasserversorger mit kleinen Gewinnungsgebieten möglicherweise hart treffen wird“, sagte Mirjam Bergold vom Nürnberger Versorger N-Ergie am Donnerstag.

Problem: Viele kleine Schutzgebiete

Das Problem: Die meisten der knapp 2350 Wasserlieferanten im Freistaat gewinnen ihr Trinkwasser aus relativ kleinen Schutzgebieten. Zusätzliche Versorgungsprobleme drohten, wenn Wasser nach Starkregenfällen nicht mehr das Grundwasser anreichere, sondern in Flüsse geschwemmt werde.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare