22-Jährige schwer verletzt

Junge Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn und rast in Traktor - Trecker-Fahrer stirbt

Ein Traktor-Fahrer ist am Mittwoch im Landkreis Günzburg unterwegs gewesen, als ihm auf seiner Fahrbahn plötzlich eine Autofahrerin entgegen kam - mit tödlichen Folgen.

Kötz - Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 63 Jahre alter Traktorfahrer gestorben. Der Trecker war nach Angaben der Polizei am Mittwoch nahe Kötz im schwäbischen Landkreis Günzburg mit dem Wagen einer 22-Jährigen kollidiert. Daraufhin kam das landwirtschaftliche Fahrzeug von der Straße ab. 

Die Autofahrerin wurde schwer verletzt aus ihrem Fahrzeug geborgen und kam ins Krankenhaus. Die Frau war aus unbekannter Ursache mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten, wo es mit dem entgegenkommenden Traktor zusammenprallte.

Im Mai war zwischen Günzburg und Mindelheim ein Traktor in einen Zug gefahren. Zwei Menschen waren damals verletzt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Vier Stunden Nervenkrieg: Bergwacht sucht verschollenen Urlauber-Hund in Felswand
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Die Spektakuläre Rettungsaktion von Hund Zorro in Bildern
Junge Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn und rast in Traktor - Trecker-Fahrer stirbt
Junge Autofahrerin gerät auf Gegenfahrbahn und rast in Traktor - Trecker-Fahrer stirbt
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion