Im Allgäu

Kühe reißen auf Schlachthof-Gelände aus

Buchloe/Kempten - Alles Rennen half nichts: Auf der Flucht vor dem Schlachter sind im Allgäu zwei Kühe von der Polizei erschossen worden.

Nach Angaben der Beamten vom Mittwoch hatte am Dienstagnachmittag in Buchloe ein Tier das Weite gesucht, als es auf dem Gelände des Schlachthofes abgeladen werden sollte. Die Kuh rannte in ein Maisfeld und entzog sich dadurch den Blicken ihrer Verfolger. Erst durch den Einsatz einer Feuerwehr-Drehleiter konnte der Ausreißer gesichtet werden. Als Mitarbeiter des Schlachthofes die Kuh aus dem Maisfeld treiben wollte, nahm diese Kurs auf bewohntes Gebiet. Schließlich starb die Kuh durch eine Polizeikugel.

Auch in Kempten machte sich am Dienstag eine Kuh vor dem Schlachter aus dem Staub. Als das Tier durch mehrere Straßen lief, wurde es schließlich von einer Polizeikugel niedergestreckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare