Ladendiebin hortet Hunderte Waren

Hof (dpa/lby) - Besonders dreist ist eine Ladendiebin in Hof vorgegangen, die an einem Tag in mindestens elf Geschäften Waren gestohlen und Hunderte Artikel bei sich zu Hause gehortet hat. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde die 73-Jährige am Samstag in zwei Geschäften beim Klau von Bettwäsche und anderen Haushaltsartikeln beobachtet. Der Zeuge verständigte die Polizei. Bei der Anzeigenaufnahme kam heraus, dass die Rentnerin zuvor bereits in neun anderen Läden in Hof Lebensmittel, Kleidung und Schmuck gestohlen hatte.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Münchberg fanden die Beamten Hunderte Kleidungsstücke. Sie hingen - nach Farbe und Größe sortiert und zum Teil noch mit Preisschildern versehen - auf mehreren Kleiderständern. Außerdem entdeckten die Beamten viel Schmuck, Schuhe und einiges mehr. Der Gesamtwert der entwendeten Waren ist bisher unklar. Die 73-Jährige soll sich vor Gericht verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesunkene Donaufähre soll ersetzt werden
Bayern
Gesunkene Donaufähre soll ersetzt werden
Gesunkene Donaufähre soll ersetzt werden
Autofahrer gerät in Gegenverkehr: Frontalzusammenstoß
BAYERN
Autofahrer gerät in Gegenverkehr: Frontalzusammenstoß
Autofahrer gerät in Gegenverkehr: Frontalzusammenstoß
Veranstalter leistet Widerstand: Regensburger Weihnachtsmarkt eröffnet wieder – in ganz spezieller Form
BAYERN
Veranstalter leistet Widerstand: Regensburger Weihnachtsmarkt eröffnet wieder – in ganz spezieller Form
Veranstalter leistet Widerstand: Regensburger Weihnachtsmarkt eröffnet wieder – in ganz spezieller Form
Ingolstadt beklagt 15 Corona-Ausfälle
BAYERN
Ingolstadt beklagt 15 Corona-Ausfälle
Ingolstadt beklagt 15 Corona-Ausfälle

Kommentare