Im Streit

Mann sticht auf Ehefrau ein und verletzt sie lebensgefährlich

Mit einem Küchenmesser verletzte ein 35-Jähriger seine Ehefrau schwer. Das Paar hatte gestritten.

Landau an der Isar - Mit einem Küchenmesser hat ein Betrunkener in Niederbayern seine Ehefrau lebensgefährlich verletzt. Im Streit erwischte der 35-Jährige am Mittwochabend in Landau an der Isar (Landkreis Dingolfing-Landau) seine Partnerin so schwer am Oberschenkel, dass sie eine stark blutende Wunde davontrug, wie die Polizei am Freitag berichtete. 

Die 33-Jährige wurde im Krankenhaus behandelt, Lebensgefahr besteht mittlerweile nicht mehr. Der 35-Jährige sitzt in Untersuchungshaft, er muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Lesen Sie auch bei tz.de*: „Und dann war Ruhe“ - Schreckliches Tatgeständnis eines Münchners

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Alarmstufe Pink: Inzidenz schießt nach oben - Bayerischer Kreis reißt Grenzwert von 500
BAYERN
Alarmstufe Pink: Inzidenz schießt nach oben - Bayerischer Kreis reißt Grenzwert von 500
Alarmstufe Pink: Inzidenz schießt nach oben - Bayerischer Kreis reißt Grenzwert von 500
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
BAYERN
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
„Die Bürokratie ist ein Wahnsinn“: Sozialministerin Trautner kündigt Erleichterung für Eltern im Kita-Alltag an
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah

Kommentare