Landgericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil in anonymisierter Form

Uli Hoeneß vor Gericht. Foto: Sven Hoppe/Archiv
+
Uli Hoeneß vor Gericht. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München (dpa) - Das Landgericht München II hat die Urteilsbegründung im Fall des wegen Steuerhinterziehung verurteilten Uli Hoeneß in teilweise anonymisierter Form publik gemacht. Nach Ablauf der Stellungnahmefrist für die Verteidiger habe die 5. Strafkammer des Landgerichts München II mit Beschluss vom Donnerstag entschieden, dass das Urteil vom 13. März in dieser Form veröffentlicht werden könne, teilte das Oberlandesgericht München mit. Das Münchner Landgericht hatte den früheren Bayern-Präsidenten wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Im Juni hatte der 62-Jährige seine Haft angetreten.

Urteilsbegründung

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Cliffhanger an der Mühlbachbrücke
Kaufbeuren
Cliffhanger an der Mühlbachbrücke
Cliffhanger an der Mühlbachbrücke
Druckprobleme an beiden Nord Stream-Pipelines
Wirtschaft
Druckprobleme an beiden Nord Stream-Pipelines
Druckprobleme an beiden Nord Stream-Pipelines
Bespuckt und beleidigt: Randale in Dießener Bar
Landsberg
Bespuckt und beleidigt: Randale in Dießener Bar
Bespuckt und beleidigt: Randale in Dießener Bar
Bilder von der KunstNachtKempten 2022
Kempten
Bilder von der KunstNachtKempten 2022
Bilder von der KunstNachtKempten 2022

Kommentare