Laute Musik wird jungem Mann zum Verhängnis

Würzburg - Zu laute Musik ist einem jungen Mann zum Verhängnis geworden. Der 20-Jährige hatte eine Nachbarin, die ihn zur Rede stellte, massivst beleidigt. Als die Polizei kam, machten die Beamten eine interessante Endeckung.

Als die Frau die Polizei verständigte, stellte sich nach Angaben der Beamten vom Sonntag heraus, dass der junge Mann am Freitag eine 18-monatige Haftstrafe hätte antreten sollen. In seiner Wohnung fanden die Beamten Betäubungsmittel und mehrere aufgebrochene Vorhängeschlösser. Eines davon führte zu einem Kelleraufbruch. Die Polizei brachte den 20-Jährigen am Samstag mit eintägiger Verspätung doch noch ins Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
Coronavirus: Antenne Bayern startet Mega-Aktion und hat damit großen Erfolg - Lob von Markus Söder
Coronavirus: Antenne Bayern startet Mega-Aktion und hat damit großen Erfolg - Lob von Markus Söder
Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen
Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen
Dramatische Rettung in Oberbayern: Bergretter müssen Coronavirus-Regeln ignorieren
Dramatische Rettung in Oberbayern: Bergretter müssen Coronavirus-Regeln ignorieren

Kommentare