Grausige Entdeckung in München

Schädelknochen Schließfach gefunden

München - Einen grausigen Fund haben Bahn-Mitarbeiter in München gemacht - in einem Schließfach entdeckten sie eine Tüte mit Knochen.

Darunter befand sich auch ein Teil eines Schädels, berichtete eine Polizeisprecherin am Freitagabend und bestätigte damit einen Bericht der Online-Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung“. Die Knochen würden nun im Institut für Rechtsmedizin untersucht. Die Hintergründe des Fundes waren zunächst völlig unklar. Weil die Mietzeit des Schließfachs um mehrere Tage überschritten war, hatten Mitarbeiter das Fach am Donnerstag geöffnet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Rott am Inn: Mutmaßlicher Mörder war aus Psychiatrie geflüchtet

Rott am Inn - Ein 25-Jähriger soll zwei Senioren mit einem Messer erstochen haben. Dabei hätte der mutmaßliche Doppelmörder von Rott am Inn gar nicht …
Rott am Inn: Mutmaßlicher Mörder war aus Psychiatrie geflüchtet

Unwetterwarnung! Welche Regionen betroffen sind

Dauerregen, Sturmböen und Schnee bringt das Höhentief „Volkmar“ von Nordwesten. Zu spüren bekommt es der Süden Bayerns. Nicht nur für Garmisch und …
Unwetterwarnung! Welche Regionen betroffen sind

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Kommentare