Leuchtende Liebesgrüße: Anzeige

Bad Staffelstein - Er wollte seiner Angebeteten imponieren - mit fatalen Folgen: Ein leuchtender Liebesbeweis hat einem 23-Jährigen in Oberfranken eine Anzeige eingebracht.

Wie die Verkehrspolizei in Coburg am Samstag mitteilte, feuerte der Mann bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) am Freitagabend aus einer Schreckschusspistole zwei rote Leuchtraketen ab, um seiner Angebeteten zu imponieren.

Allerdings hatte er keine Genehmigung dafür. Zu seinem Pech sah eine Polizeistreife die leuchtenden Liebesgrüße. Sie kassierte die Waffe, der Mann eine Anzeige. “Bleibt nur zu hoffen, dass er wenigstens von seiner Liebsten erhört wurde“, steht im Polizeibericht. Ob sie die Aktion überhaupt bemerkt hat, ist nicht bekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare