Löschwasser eingefroren: Vier Verletzte bei Brand

+
Bei einem Brand wurden vier Menschen verletzt (Symbolbild).

Wittelshofen - Bei einem schweren Brand in einem Wohnhaus sind vier Menschen verletzt worden. Nicht nur Rauchgas sorgte für Probleme. Auch die Kälte spielte gegen die Feuerwehrleute.

Vier Menschen sind am Donnerstag bei einem Brand in Wittelshofen (Landkreis Ansbach) verletzt worden. Es entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro.

Ein 24-Jähriger hatte Rauchgas eingeatmet und musste vorsorglich in ein Klinikum gebracht werden. Ein 63-Jähriger verletzte sich wegen gefrorenen Löschwassers. Zwei Feuerwehrleute erlitten eine Rauchvergiftung sowie Prellungen. Eine Staatsstraße neben dem Wohn- und Geschäftshaus musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Etwa 150 Rettungskräfte waren im Einsatz.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vermisste Malina: Sie sendete ihren Standort noch per WhatsApp
Vermisste Malina: Sie sendete ihren Standort noch per WhatsApp
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
17-Jähriger reanimiert Rentner
17-Jähriger reanimiert Rentner

Kommentare