Gewinn beim Spiel 77

Lotto Bayern sucht zweifachen Lotto-Millionär - Hier hat er gespielt

Rund 2,5 Millionen Euro darf die Person nun ihr Eigen nennen, sofern sie den Gewinn einlöst. Ein bisher unbekannter Spieler hat den Spiel 77-Jackpot in Bayern geknackt.

Exakt 2.477.777 Euro hat ein anonymer Spielteilnehmer bei der Ziehung am Samstag im Spiel 77 gewonnen. Mit der richtigen siebenstelligen Losnummer 6322004 landete er seinen zweifachen Millionentreffer und knackte als einziger Spielteilnehmer deutschlandweit den Jackpot. 

Das erfolgreiche Los wurde irgendwo in der Oberpfalz gezogen und nimmt auch noch an der kommenden Mittwochsziehung teil. Investiert hat der unbekannte Spiel 77-Multimillionär einen Spieleinsatz von 7,75 Euro. Wenn der- oder diejenige das Geld nicht gleich braucht, ist allerdings keine Eile geboten. Theoretisch kann das Los bis 31.12.2021 in jeder bayerischen Lotto-Annahmestelle oder im Internet unter www.lotto-bayern.de.

Ein Mann aus Österreich hat über 45 Millionen Euro im Lotto gewonnen. Ein Sprecher schildert die ungewöhnliche Reaktion des Mannes auf seinen Gewinn.

mm/tz

Lesen Sie auch: Lotto-Millionärin: So reagierte eine Gewinnerin auf den Jackpot ihres Lebens

Sie wollen auch ihr Glück im Lotto? Wenn es eine Lotto-Zwangsausschüttung gibt, stehen Ihre Chancen besonders hoch.

Ein Mann aus Bayern hat den Toto-Jackpot geknackt und drei Millionen Euro gewonnen - mit einer besonderen Wette. Der Jackpot war seit Dezember angewachsen.

Rubriklistenbild: © obs / (c) WestLotto, Bodo Kemper

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Millionenschaden bei Brand - Gebäude einsturzgefährdet
Feuerwehr-Großeinsatz am Bosch-Werk in Bamberg: Millionenschaden bei Brand - Gebäude einsturzgefährdet
Junge Frau (19) liegt lebensgefährlich verletzt auf Straße - Kripo tappt bei Ermittlungen noch im Dunkeln
Junge Frau (19) liegt lebensgefährlich verletzt auf Straße - Kripo tappt bei Ermittlungen noch im Dunkeln
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
Männer schubsen Jugendliche vor S-Bahn in den Tod - Verteidiger bestreitet Tötungsabsicht
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 
„Aktenzeichen XY“: Zwei Insassen aus Bezirkskrankenhaus geflohen - Gibt es jetzt neue Hinweise? 

Kommentare