Königsbrunn

Makaber: Jugendliche spielen Amoklauf mit Spielzeugwaffen nach

Nach Schießerei in München
1 von 5
Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.
Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.
2 von 5
Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.
Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.
3 von 5
Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.
Nach Schießerei in München
4 von 5
Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.
Nach Schießerei in München
5 von 5
Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.

Königsbrunn - Einen Tag nach dem Münchner Amoklauf kaufen sich Jugendliche mehrere Softairpistolen - und halten sich die Waffen an den Kopf. Die Polizei weiß zunächst nicht, dass es sich um Spielzeugwaffen handelt.

Einen Tag nach der erschütternden Tat in München spielen Jugendliche sie in Königsbrunn nach.

Eine makabre Freizeitbeschäftigung haben sich einen Tag nach dem Münchner Amoklauf drei Jugendliche in Königsbrunn (Landkreis Augsburg) gesucht: Sie spielten mit Spielzeugwaffen die Bluttat nach; herbeigerufene Polizisten konnten Spiel von Ernst nicht sofort unterscheiden. Die „Augsburger Allgemeine“ hatte zuerst über den Fall berichtet.

Laut Polizeiangaben vom Sonntag hatten sich zwei 16- und ein 17-Jähriger am Samstag in einem Spielzeugladen mehrere Softairpistolen gekauft. Dunkel gekleidet taten sie vor dem Laden so, als würden sie schießen, und riefen: „Jetzt machen wir mal einen Amoklauf“.

Die von einer Verkäuferin gerufene Polizei fand die Buben, als sie sich gegenseitig die Waffen an den Kopf hielten. Das Problem für die Beamten: Sie konnten zunächst nicht erkennen, ob die Schusswaffen echt waren. Die Jugendlichen mussten die Spielzeugwaffen abgeben und mit auf die Wache kommen, wo sie von ihren Eltern abgeholt wurden.

dpa

bilder

"Das Massaker von München" - Pressestimmen aus aller Welt

657108685
München trauert. Am Freitagabend tötete Ali S. neun Menschen in einem Einkaufszentrum und richtete sich anschließend selbst. Die nationale und internationale Presse reagiert bestürzt. © AFP
"Viele Tote bei Terroranschlag in München" © Münchner Merkur
"Angriff auf München" © tz
"Tote bei Anschlag in München"
"Tote bei Anschlag in München" © Süddeutsche Zeitung
"Blutbad in München" © Bild
"Tote nach Anschlag in München" © Berliner Morgenpost
"Viele Tote bei Anschlag in München" © Frankfurter Allgemeine Zeitung
"Die Albtraum-Nacht von München" © Hamburger Morgenpost
"Das Massaker von München" © "Daily Mirror"
"Amoklauf hinterlässt eine Spur von Toten und einem paralysierten München." © The New York Times
"Terror in München" © The Times
"Vater trauert: Sein Sohn wollte nur Limo trinken - jetzt ist er tot" © Express
"Er droht seinen Freunden noch am Tag der Tat: Das ist der Attentäter von München" © Focus Online
"Im Rucksack des Attentäters waren noch 300 Schuss Munition" © Spiegel Online
"Der Ermittlungsstand zum Amoklauf mit neun Toten" © Welt/N24
"Wir leiden mit Ihnen" © Zeit Online
 © AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Trotz Impfung: Mann (50) mit Corona-Infektion auf Intensivstation - Er ist ein Einzelfall
BAYERN
Trotz Impfung: Mann (50) mit Corona-Infektion auf Intensivstation - Er ist ein Einzelfall
Trotz Impfung: Mann (50) mit Corona-Infektion auf Intensivstation - Er ist ein Einzelfall
Laschet und Söder in Nürnberg beim Mittagessen: „Fränkisches Essen gibt Kraft“
BAYERN
Laschet und Söder in Nürnberg beim Mittagessen: „Fränkisches Essen gibt Kraft“
Laschet und Söder in Nürnberg beim Mittagessen: „Fränkisches Essen gibt Kraft“
Münchener Bergwanderer stürzt in Schotterrinne
Münchener Bergwanderer stürzt in Schotterrinne
Gesucht: Bayerns unheimliche Phantome
BAYERN
Gesucht: Bayerns unheimliche Phantome
Gesucht: Bayerns unheimliche Phantome

Kommentare