Maly: Qualifikation von Flüchtlingen unklar

Ulrich Maly (SPD). Foto: Matthias Balk/Archiv
+
Ulrich Maly (SPD). Foto: Matthias Balk/Archiv

Bamberg (dpa/lby) - Der Präsident des bayerischen Städtetags, Ulrich Maly (SPD), ist skeptisch, ob die Flüchtlinge schnell in den Arbeitsmarkt integriert werden können. "Bei den Jobs habe ich gemischte Gefühle", sagte der Nürnberger Oberbürgermeister dem "Fränkischen Tag" (Freitag). "Schließlich weiß noch keiner, welches Qualifikationsprofil die Menschen haben."

Aufschluss erhofft sich Maly von einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung und der Bundesagentur für Arbeit: Bis Ende März sollen demnach 100 000 Menschen auf ihre Fähigkeiten getestet werden. Größtes Problem sei zunächst aber die Wohnungsnot, sagte Maly. Allein in Nürnberg seien derzeit bereits 8000 Menschen registriert, die eine Wohnung suchen.

Maly hält eine deutliche Reduzierung der Zuwanderung für notwendig: "Wir werden 1,1 Millionen Flüchtlinge jährlich keine zwei, drei oder vier Mal nacheinander aushalten."

Meistgelesene Artikel

Regierung verteidigt Familiengeld gegen Kritik aus Brüssel
Bayern
Regierung verteidigt Familiengeld gegen Kritik aus Brüssel
Regierung verteidigt Familiengeld gegen Kritik aus Brüssel
Maibaumschwemme nach Corona: Vier Geschichten rund um den liebsten Baum der Bayern
BAYERN
Maibaumschwemme nach Corona: Vier Geschichten rund um den liebsten Baum der Bayern
Maibaumschwemme nach Corona: Vier Geschichten rund um den liebsten Baum der Bayern
Faschingsumzug im eisigen Wasser: Mehr als 2000 Donauschwimmer
Bayern
Faschingsumzug im eisigen Wasser: Mehr als 2000 Donauschwimmer
Faschingsumzug im eisigen Wasser: Mehr als 2000 Donauschwimmer
Ärger um neues Baurecht: Dichtere Bebauung unerwünscht
BAYERN
Ärger um neues Baurecht: Dichtere Bebauung unerwünscht
Ärger um neues Baurecht: Dichtere Bebauung unerwünscht

Kommentare