1. kreisbote-de
  2. Bayern

Mann beim Hilfe holen von Polizeiauto schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Fußgänger ist in München bei dem Versuch, Hilfe zu holen, von einem Polizeiauto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 41 Jahre alte Taxifahrer am Samstag gegen 01.45 Uhr aus seinem Auto ausgestiegen, um einer weiteren Person zu helfen, die betrunken von einer Brüstung gefallen war.

München - Als er daraufhin ein Polizeiauto sah, das mit Blaulicht auf dem Weg zu einem anderen Einsatz war, stellte der Taxifahrer sich auf die Fahrbahn, um den Streifenwagen auf sich aufmerksam zu machen.

Allerdings kam es dabei zu dem Zusammenstoß zwischen dem Polizeiauto, das von einem 30 Jahre alten Polizisten gelenkt wurde, und dem 41-Jährigen. Bei dem Unfall wurde der 41-Jährige schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht - ebenso wie die Person, der er ursprünglich helfen wollte. Die beiden Polizisten blieben unverletzt. Nun ermittelt die Polizei, wie es zu dem Unfall kommen konnte. dpa

Auch interessant

Kommentare