Mann beim Selbstmord geholfen: Bewährung

Nürnberg - Mit einem milden Urteil ist am Montag in Fürth der Prozess gegen eine 80 Jahre alte Frau wegen versuchter Tötung auf Verlangen zu Ende gegangen.

Das Amtsgericht Fürth verhängte eine einjährige Bewährungsstrafe. Die Rentnerin hatte ihrem krebskranken Mann beim Selbstmord geholfen. Als sie sich danach in ihrer Badewanne selbst umbringen wollte, stürzte sie.

Erst eine Woche später wurde sie von ihrem Sohn ausgezehrt und unterkühlt in ihrer Wohnung entdeckt. Als strafmildernd hat sich nach Gerichtsangaben des offene Geständnis der Frau ausgewirkt. Zudem habe bei der Tat eine “menschliche Ausnahmesituation“ vorgelegen.

dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Vermisste Malina: Leichenspürhunde schlagen an
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare