26-Jähriger brutal zusammengeschlagen

Mann von Rechtsextremisten verprügelt?

Regensburg - Ein 26-Jähriger ist womöglich Rechtsextremisten zum Opfer gefallen. Zwei Personen hatten den Mann an einem Park-Eingangen krankenhausreif geschlagen.

In Regensburg haben möglicherweise Rechtsextremisten einen Mann überfallen und brutal zusammengeschlagen. Wie die Polizei berichtete, war der 26-Jährige am Donnerstag angegriffen worden und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die beiden Täter hatten ihr Opfer an einem Park-Eingang abgepasst und mit Tritten und Faustschlägen angegriffen. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Da sich der 26-Jährige in den Tagen zuvor als Aktivist an einer Protestaktion von iranischen Flüchtlinge beteiligt hatte, schließt die Kripo eine Tat von Rechtsextremisten nicht aus. Die Ermittlungen wurden deswegen von der Staatsschutz-Abteilung der Polizei übernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion