Vor dem Landgericht Augsburg

Mann gibt Tötung von schwangerer Ex-Freundin zu

Augsburg - Ein 26 Jahre alter Mann hat vor dem Landgericht Augsburgs zugegeben, seine hochschwangere Ex-Freundin getötet zu haben.

Zum Auftakt des Mordprozesses am Donnerstag schilderte der Angeklagte das Geschehen aber als einen Unfall. Die Aggressionen seien von der im siebten Monat schwangeren 25-Jährigen ausgegangen. Er habe ihr seinen Arm nur um den Hals gelegt, um sie festzuhalten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 26-Jährigen vor, die werdende Mutter erwürgt zu haben, weil das von ihm stammende Baby sonst seine neue Beziehung gefährdet hätte. Das Urteil soll in der kommenden Woche verkündet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
Vermisste Malina: Pietätlose Debatte unter Facebook-Post
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare