Mann hält 14-Jährige gefangen und setzt sie unter Drogen

Würzburg - Drei Tage lang soll ein 22-Jähriger eine Jugendliche (14) gefangen gehalten haben. Auch wird ihm vorgeworfen, ihr Drogen verabreicht zu haben. Nun sitzt er in Haft. Die ganze Geschichte:

Ein 22 Jahre alter Mann aus Würzburg soll eine Schülerin drei Tage lang in seiner Wohnung gefangen gehalten und zum Haschischkonsum gezwungen haben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sitzt der Mann nun in Untersuchungshaft.

Die 14-Jährige war Anfang Juni zunächst spurlos verschwunden. Drei Tage später fand die Familie sie in der Wohnung des Tatverdächtigen. Der 22-Jährige ist nach Polizeiangaben ein Bekannter des Mädchens. Weitere Einzelheiten wollte ein Sprecher nicht nennen. Die Schülerin machte einen sehr verwirrten Eindruck, die Familie brachte sie ins Krankenhaus. Dort wiesen die Mediziner Haschischkonsum nach. Das Mädchen sagte aus, die Drogen von ihrem Bekannten bekommen zu haben. Gegen den 22-Jährigen wird wegen des Verdachts auf Verabreichen von Drogen an eine Minderjährige ermittelt. Möglicherweise sei auch ein weiterer Täter im Spiel, teilte die Polizei weiter mit. Nach ihm werde gefahndet.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare