Mann stirbt im Krankenhaus

Mysteriöser Tod nach Polizeieinsatz

Weiden/Regensburg - Ein 31 Jahre alter Mann, der nach einem Polizeieinsatz ins Krankenhaus gebracht werden musste, ist im Klinikum Weiden gestorben. Die Todesursache ist bislang noch unklar.

Wie die Polizei in Regensburg am Samstag mitteilte, wollen die Kripo Amberg und die Staatsanwaltschaft Weiden den Leichnam obduzieren lassen.

Der 31-Jährige hatte nach Angaben der Polizei in der Nacht zum vergangenen Donnerstag aus ungeklärten Gründen in der Wohnung seiner Eltern im Landkreis Tirschenreuth randaliert. Seine Mutter alarmierte die Polizei. Die Beamten trafen laut Mitteilung auf einen sehr aggressiven und sichtlich desorientierten Mann, der auf einen der Polizisten losging. Unter Einsatz eines Abwehrsprays gelang es, den 31-Jährigen zu überwältigen und ihm Handschellen anzulegen.

Während der Fahrt im Rettungswagen zum Krankenhaus musste der Mann plötzlich reanimiert werden. Er wurde auf die Intensivstation des Klinikums Weiden gebracht. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberpfalz ist ab Montag mit Ergebnissen der Obduktion zu rechnen.

dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt
Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 

Kommentare